41. Schwangerschaftswoche





Wahrscheinlich zählt diese Woche nicht gerade zu den beliebtesten der Schwangerschaft. Eigentlich hatte man gehofft, sein Baby schon in  den Armen zu halten und die Geburt hoffentlich gut gemeistert zu haben. Stattdessen sitzt man weiterhin mit dickem Bauch herum und wartet, dass sich endlich etwas tut.

Unsere beiden ersten Kinder waren pünktlich, einer sogar drei Tage vor dem errechneten Termin. Da ich auch bereits seit einigen Wochen Vorwehen habe, hatte ich eigentlich nicht mit einer Überschreitung des Termins gerechnet. Hinzu kommt das hohe Schätzgewicht unseres Kleinen. Eigentlich müsste er ja nicht noch schwerer werden... Aber natürlich suchen sich die Kinder ihren Geburtstag aus und das ist auch gut so.

Dennoch bleibt es spannend, wann sich denn nun etwas tut. Die älteren Kinder müssen ja auch betreut werden. Das hätte über die Osterfeiertage natürlich sehr gut gepasst. Außerdem fragen die beiden auch vermehrt nach, wann sich der Bruder den nun endlich sehen lässt.

Irgendwie schwingt auch eine seltsame Angst mit, dass es gar nicht von allein losgehen könnte und doch eine Einleitung oder ähnliches notwendig werden könnte. Das wäre etwas ganz anderes als die gewünschte ambulante Entbindung. Auch die Planung des Tages steht irgendwie ständig etwas in der Schwebe. Soll man überhaupt noch irgendetwas planen?

Durch die Corona Pandemie ist man irgendwie ein Stück weit abgeschottet von der Außenwelt, was komisch, aber hochschwanger auch irgendwie „angenehm“ ist. Man möchte nicht mehr unbedingt unter Leute, ist sowieso eher zurückgezogen und müde. Dies hält aber Freunde und Bekannte nicht davon ab, sich per Whatsapp oder ähnlichem nach dem aktuellen Stand zu erkundigen. Dies schwankt zwischen netten und einfühlsamen Nachfragen und auf die Nerven gehen. Vor allem in der Masse kann es einem schon mal etwas auf den Geist gehen. Man ist ja auch nicht verpflichtet, jedem Bekannten sofort in der Geburtsstunde Bescheid zu geben, dass das Kind nun da ist.

Von Geburtsanregung auf eigene Faust halte ich nicht viel. Wobei, vielleicht hilft putzen, das muss ja sowieso gemacht werden :-). In diesem Sinne bleibt es spannend und es hilft nur Warten...