Antipathie in Sympathie umwandeln






Gar nicht so leicht zu erklären, die Sache mit der Sympathie. Einige Menschen mag man von Beginn an und mit anderen wird man nicht recht warm. Dies kann viele Gründe haben, doch wie kann ich mit Antipathie umgehen?


Mit einigen Menschen muss oder sollte man einfach auskommen. Das können Bekannte, Leute aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis, Arbeitskollegen oder Eltern von Freunden der Kinder sein.


Erstmal hilft es zu schauen, was eigentlich unsympathisch auf mich wirkt. Daran sehe ich, in welchem Bereich die Art des Gegenübers mich negativ anspricht. Antipathie hat immer auch etwas mit mir selbst zu tun. Redet die andere Person sehr viel und ich fühle mich dadurch genervt, kann es ebenso sein, dass ich selbst gerne offener und redegewandter wäre. Diesen Zusammenhang zu erkennen, hilft schon, um vielleicht etwas toleranter auf meinen Gegenüber zuzugehen.


Sympathische Anteile finden- eine zugegeben nicht ganz einfache Aufgabe. Man kann jedoch versuchen wohlwollend auf den Anderen zu blicken. Es hilft auch, sich zu überlegen, was Freunde und Familie an der Person mögen könnten.

Toleranz ist eine Fähigkeit, die jeder trainieren sollte. Sie hilft ungemein, schwierige Situationen zu meistern und sich in andere hinein zu versetzen. Auch im Umgang mit unsympathischen Menschen hilft Toleranz sehr.


Sich auf Gemeinsamkeiten konzentrieren ist ein guter Ausgangspunkt. Führen manche Themen immer wieder zu ungewollten Diskussionen oder Streitigkeiten, sollte man diese vielleicht einfach aussparen. Stattdessen kann man Gemeinsamkeiten suchen und sich auf diese fokussieren. Vielleicht lässt man sich auch auf etwas Neues, für einen selber vielleicht schon länger interessantes ein, wie ein Hobby des anderen, und erfährt so einiges über den Gegenüber.


Wir alle kennen Menschen, mit denen wir nicht so gut auskommen und wenig gemeinsam haben. Ein offener und toleranter Umgang sollte dennoch selbstverständlich sein. Oft entwickelt sich aus anfänglicher Antipathie sogar eine gute Freundschaft.