Helfer während der Schwangerschaft

Gerade in der dritten Schwangerschaft, wenn schon zwei Kinder zuhause sind, die viel Aufmerksamkeit brauchen, ist es wichtig, gut auf sich zu achten. Ob Unterstützung durch Freunde und Familie oder gewisse angepasste Routinen im Alltag. Jedem hilft etwas anderes. Allen voran ist es ganz natürlich, dass einige Dinge einfach etwas langsamer gehen.

 

Schlaf

 

Ich versuche mir Pausen zu verschaffen, in dem ich mich hinlege, wenn die Kinder schlafen. Dies passiert bei zwei Kindern, von denen eines keinen Mittagsschlaf mehr macht höchst selten. Manchmal hilft es auch schon, einfach abends etwas früher ins Bett zu gehen. Mein Must-Have in jeder Schwangerschaft ist und war mein Stillkissen. Dieses hat den Schlaf enorm erleichtert und war danach auch für das Neugeborene sehr nützlich.

 

https://www.amazon.de/gp/product/B0764GG6SK/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B0764GG6SK&linkId=a470a4c4d4fdf79f2af34de7dcb6a136

 

 

Wohlfühlen

 

Wohlfühlen ist ein großer Punkt, der den gesamten Alltag leichter und schöner macht. Hier ein paar Produkte, die mir dabei helfen.

 

Ein gut duftendes Öl hilft gegen Dehnungsstreifen und trägt auch zu einem angenehmeren Hautgefühl bei.

https://www.amazon.de/gp/product/B011OIVBGS/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B011OIVBGS&linkId=b1530ddbfba86347f8e2879a3114f583

 

Um die Schwangerschaft festzuhalten verwende ich gerne ein Schwangerschaftstagebuch. Dies ist auch sehr gut, um die Schwangerschaft bewusst wahrzunehmen. Diese geht im trubeligen Alltag doch oft etwas unter.

https://www.amazon.de/gp/product/3888975972/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3888975972&linkId=083843bad7b41513a51b5441ffdd48df

 

Bequeme Umstandsmode ist ein Muss. Besonders eine Jeans zu finden, die bequem ist und gut aussieht, ist nicht ganz einfach.

https://www.amazon.de/gp/product/B076X24KDX/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B076X24KDX&linkId=8eb60e0dc519cc7f3ac688e2ef2eac8e

 

Routinen und Unterstützung

Ruhepausen sind nötig und helfen sehr sich zu regenerieren. Ein Abendessen mit dem Partner oder einer Freundin, ein kinderfreier Nachmittag oder einfach in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken, einem Hobby nachgehen oder ähnliches. Ich versuche, dies möglichst in den Wochenablauf einzuplanen. Natürlich gelingt es mal mehr und mal weniger gut.

Einige Dinge vorzubereiten, wie die Kleidung der Kinder und die Brotzeit für den Kindergarten bereits am Abend vorher. Einkaufslisten erstellen und die gesamte Woche planen, damit nur ein großer Einkauf gemacht werden muss. Aufgaben auch mal abgeben oder liegen lassen.

 

Jede Schwangerschaft verläuft anders, daher bringt es auch nichts, sich mit anderen zu vergleichen oder sich zu überfordern. Das Wichtigste in dieser Zeit ist es, dass es dem Baby und der Mutter gut geht.