Hobbys als Mama- Ist das möglich?

Im Idealfall ist dein Hobby als Mama Wäsche waschen. Da dies meistens nicht der Fall ist, muss man Ausschau nach Alternativen halten. In meinem Umfeld gibt es wenige Frauen, die nach der Geburt des Kindes sofort all ihre alten Hobbys wieder aufnehmen. Einige Hobbys sind schlicht und einfach nicht gut mit Kindern vereinbar, kosten vielleicht zu viel Zeit, die man sich zum Beispiel als stillende Mutter, gar nicht freischaufeln kann oder auch will. Oft liegen die Interessen plötzlich woanders und alte Hobbys fühlen sich irgendwie unpassend an. Darum habe ich mich mal auf die Suche nach Hobbys begeben, die auch Mamas gut umsetzten können bzw. erzähle einiges davon, wie ich selbst dies so handhabe.

 

Zu aller erst möchte ich auf die sportlichen Hobbys eingehen. Skifahren zum Beispiel ist eines meiner größten Hobbys, allerdings braucht dies viel Zeit. Sobald man die Kleinen mal etwas länger zu Oma und Opa geben kann, ist das weniger ein Problem. Hat man jedoch recht kleine Kinder, dann wird das bisweilen etwas schwierig. Auch fährt man natürlich im Winter Ski. Hier fällt es mir ohnehin schwerer, mich überhaupt für Sport zu motivieren. Steht dem voran noch, dass ich mich um einen Babysitter kümmern muss und auch noch eine Anfahrt zur Piste habe, dann scheidet das Hobby eigentlich schon fast aus. Zumindest dafür, dass ich es regelmäßig machen würde. Joggen finde ich eine recht schöne Alternative. Man kann von zuhause los laufen, braucht nicht wahnsinnig viel Zeit und kann sogar ein Kind im Babyjogger mitnehmen. Später sind die Kinder auch mit Laufrad oder Fahrrad eine nette Begleitung und man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Kinder werden bewegt und bespaßt und man selbst kommt zu ein wenig Sport. Natürlich ist es auch möglich Yoga, Fitness oder ähnliches von zuhause aus zu machen. Das muss einem aber denke ich liegen. Ich persönlich kann mich für so etwas leider wenig begeistern.

Künstlerische Hobbys hätte ich gern, hab ich leider aufgrund von fehlendem Talent nicht. Ich kenne jedoch einige Mamas, die Kinderkleidung selbst nähen oder do-it-yourelf-mäßig die tollsten Sachen für ihren Nachwuchs herstellen. Respekt davor!

Ein für mich perfektes Hobby, das ich auch voll auslebe und genieße sind Brett- und Gesellschaftsspiele. Vorwiegend Strategiespiele, aber auch gern Kartenspiele, Escape Rooms oder ähnliches. Für uns lässt sich das perfekt im Eltern-Alltag umsetzten. Regelmäßig veranstalten wir Spieleabende bei uns. So können wir die Kinder ins Bett bringen und dann beide mitspielen. Es macht großen Spaß, man trifft sich mit Freunden und, sofern beide Partner Spaß daran haben, hat man auch noch ein gemeinsames Hobby. Ob in großer oder kleiner Runde, es macht immer Spaß und ist durch die Fülle an verschiedenen Spielen auch sehr abwechslungsreich.

Durch Kinder gelangt man auch an sehr viele neue Freizeitbeschäftigungen und gestaltet den Alltag einfach etwas anders. Schön ist es, wenn man an den Dingen, die man mit Kindern einfach gern so unternimmt, selbst Spaß findet und sie genießen kann. Eine Balance zwischen Eltern- und Kinderinteressen finde ich sehr wichtig. Wenn sich alle wohlfühlen, dann ist es perfekt. Und das ist von Familie zu Familie sehr individuell.