Kindergartenvorbereitungen

Da unser Sohn nun bald drei Jahre alt wird und ab da den Kindergarten besucht, befinden wir uns gerade inmitten der Vorbereitungen hierfür.

Angemeldet haben wir ihn vor etwa eineinhalb Jahren. Bei uns ist dies ausreichend für Kindergartenplätze. Bei Krippenplätzen sieht es etwas anders aus. Die sind auch bei uns rar. Wobei die Gemeinde hier aufstockt. Die Anmeldung war recht unkompliziert und locker. Im Mai fand ein Infotag statt. Hierbei wurden auch die endgültigen Anmeldeunterlagen ausgehändigt und unterschrieben. Für die finale Anmeldung mussten dann zahlreiche Dokumente ausgefüllt werden. Kontaktdaten, Erkrankungen, Impfstatus und so weiter.

Im Juli waren wir dann für einen Schnuppertag in der Gruppe. Hier nahmen wir einfach am normalen Kindergartenalltag teil. Dies bot schon einmal vorab die Möglichkeit die anderen Kinder und auch Erzieherinnen kennen zu lernen. So ist man am ersten richtigen Tag nicht total fremd und kennt schon einmal ein paar Abläufe.

Die Liste mit den Dingen, die gebraucht werden ist umfangreich. Gummistiefel, Regenkleidung, Zahnbürste, Hausschuhe, Wechselkleidung, … Diese haben wir bereits nach und nach abgearbeitet. Dies bot auch immer die Möglichkeit nochmal auf des Thema Kindergarten zu sprechen zu kommen. So ist dies schon einige Zeit in unserem Alltag präsent.

Die Besuche im Kindergarten, wie auch das Sprechen darüber, sind eine gute Vorbereitung für den Start. Diesem sehen wir positiv entgegen. Mit drei Jahren merkt man, dass die Kinder gern Input bekommen und mit Gleichaltrigen zusammen sind.

Trotzdem wird es sicherlich eine Umstellung im Alltag, aber auch ein großer Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Wir sind gespannt und freuen uns schon.