Legoland mit Kleinkindern- Lohnt sich das?

Freizeitparks sind für Familien wohl eines der beliebtesten Ausflugsziele überhaupt. Ein zahlreiches Angebot ist ebenfalls vorhanden. So fragt man sich, welcher Park lohnt sich? Oder in unserem Fall, welcher Park lohnt sich auch schon mit Kleinkindern? Im Juli diesen Jahres haben wir zum ersten Mal das Legoland Deutschland ausprobiert. Hier unser Fazit...

Das Legoland Deutschland befindet sich in Günzburg. Es umfasst auch einige dazugehörige Hotels und einen Campingplatz. Wir übernachteten auf einem anderen Campingplatz (Camping Donauried). Dieser befindet sich etwa 10 km vom Park entfernt. Da wir recht kurz entschlossen waren, hatte der Campingplatz des Parks keine freien Plätze mehr im Angebot. Auf ein Legoland Hotel wollten wir nicht ausweichen. Hier hätten wir noch ein Zimmer bekommen können.

 

Ein Bus fährt vom Hauptbahnhof aus regelmäßig zum Park und kostet 2€ pro Person. Wenn man direkt mit dem Auto anreist, werden 6€ Parkgebühr für den ganzen Tag fällig.

 

Verbracht haben wir einen Tag im Legoland. Unsere Kinder sind ein- und zwei Jahre alt und somit noch kostenfrei. Ab 3 Jahren kosten Kinder dann 43,50€, Erwachsene bezahlen 49,50€ für einen Tag. Es lohnt sich gegebenenfalls Angebote wahrzunehmen, denn teilweise gibt es günstigere Zeiten und Tickets. Auch gibt es Rabatte, wenn man online Tickets bucht. In Sparkassen oder auch auf diversen Cornflakes Packungen sind mir auch schon Gutscheine aufgefallen. Hier einfach mal die Augen offen halten. Eine Jahreskarte würde sich bereits ab dem zweiten Besuch innerhalb eines Jahres lohnen.

 

Sehr gut gefallen haben uns und auch unserem Ältesten die, aus Lego nachgebauten, Städte inklusive ihrer Sehenswürdigkeiten. So waren Hamburg, Amsterdam und einige andere vertreten. Für Kinder gab es überall Knöpfe und Hebel, mit denen sie etwas in der Stadt bewegen konnten. Einen Heißluftballon höher schweben lassen, Kühe zum singen bringen oder einen Kran steuern. Auch einige Star Wars Szenarien konnte man begutachten. Die zahlreichen Spielplätze sind sehr schön angelegt und etwas Besonderes. Durch einen fährt zum Beispiel ein kleiner Zug, indem man mitfahren darf. Beide Kinder hatten hier ihren Spaß. Einige Attraktionen konnten auch Zweijährige gut nutzen. Boot fahren, Zug fahren, Flugzeug fliegen waren bei uns die Highlights. Natürlich konnte man auch etliche Shows bestaunen. Überall im Park befinden sich große Legofiguren und wunderbare Bauten aus zahllosen Legosteinen. Der ganze Park wirkt sauber und gepflegt. Kinderwägen kann man sich vor Ort leihen. Unser Großer war total begeistert und möchte gern mal wieder hin. Der kleine Bruder kann sich ja noch nicht wirklich äußern, aber auch er hatte tagsüber Spaß. Die Eintrittspreise sind allerdings nicht günstig, wie ich finde.

 

Alles in allem, ist das Legoland aus unserer Sicht einen Besuch wert und auch für Kleinkinder durchaus sehr gut geeignet. Erhält man irgendwo noch Rabatte, dann finde ich es auch preislich als Familie in Ordnung.