Vorbereitungen fürs 3. Kind- Teil 1

Auch für ein drittes Kind muss einiges vorbereitet werden. Die großen Babyutensilien stehen bei uns noch von den älteren Geschwistern bereit. Da wir gerne noch ein Kind wollten und dies auch schon von Beginn an wussten, haben wir nichts weitergegeben, sondern sämtliche Dinge aufbewahrt. Im ersten Teil des Artikels soll es erst einmal um die größeren Ausstattungsgegenstände gehen.

Unser drittes Kind wird ebenfalls ein Kinderzimmer bekommen und dies auch schon von Beginn an. Zu Anfang ist dies eigentlich noch nicht wirklich notwendig, da das Baby meist sowieso bei der Mutter schläft und auch ansonsten noch nicht viele Dinge braucht. Wir haben uns aber dennoch dazu entschieden, das Zimmer gleich einzurichten. Zum einen ist es ein Spielort, auch für die Geschwister. Denn auch wenn jedes Kind ein eigenes Zimmer hat, ist es trotzdem spannend verschiedene Räume zu haben, die sie unsicher machen können. Meist wird sowieso in einem Zimmer oder im Wohnzimmer gemeinsam gespielt. Gerade bei schlechtem Wetter oder ähnlichem ist ein drittes mit Spielzeug ausgestattetes Zimmer sicher nicht zu verachten. Außerdem möchte ich tagsüber einen Rückzugsort für das Baby haben. Das Schläfchen am Tag kann es so bequem im eigenen Zimmer machen und auch Wickeln und Waschen kann dort stattfinden.

Doch was braucht man eigentlich überhaupt noch beim dritten Kind? Ich gebe zu, sehr vieles wird einfach von den großen Brüdern vererbt. Vielen Dingen fehlt rein gar nichts und sie können super für noch ein Kind verwendet werden. Maxi Cosi, Kinderwagen, Wippe, Hochstuhl steht alles noch bereit. Auch ein Gitterbettchen und sogar ein kleines Reisebettchen sind noch vorhanden. Da unsere Kinder alle noch recht klein sind, brauchen wir in jedem Fall noch ein drittes Babyphone. Gerade haben wir ein recht einfaches Modell von Avent in Gebrauch, mit welchem wir ganz zufrieden sind. ( https://www.amazon.de/gp/product/B07FMM2W12/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B07FMM2W12&linkId=beee2cc74bd5115558ea3a94472ab555 ) Dieses werden wir nochmals besorgen und unserem zweiten Sohn ins Zimmer geben. Für das Baby nutzen wir ein Babyphone mit Kamera. Bei diesem ist die Kamera super, jedoch sind die Geräusche des Geräts sehr störend, wenn man es die ganze Nacht nutzen möchte. Da das Baby, wie geschrieben, nachts wahrscheinlich sowieso erst einmal bei uns schlafen wird, ist dies aber gut zu nutzen.

An Kleidung haben wir sehr viel. Diese werde ich einmal gründlich durch sehen und aussortieren. Gegebenenfalls brauchen wir dann noch den ein oder anderen Body oder Strampler. Das wird sich aber in Grenzen halten.

Was gebraucht wird und worauf ich mich schon sehr freue, ist die Kinderzimmerdekoration. Hierzu zählen Bilder, Teppiche, Wandfarbe und so weiter. Dazu habe ich schon eine grobe Richtung im Kopf. Hier eine kleine Inspiration:

https://www.amazon.de/gp/product/B0186VMQBU/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B0186VMQBU&linkId=0de5e5ce5750482296756c66b80abfa6

 

https://www.amazon.de/gp/product/B07FN65JW8/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=kaffeetassebl-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=B07FN65JW8&linkId=343b9510e258a15b2a8895dbf1324cf0

 

Möbel stehen im Prinzip schon bereit. Für ein Babyzimmer reicht meines Erachtens eine einfache Kommode für die Kleidung und ein kleiner Wickelbereich. Auf sehr hochwertige Möbel, kann in diesem Alter guten Gewissens verzichtet werden, da diese Gefahr laufen angemalt oder anderweitig ramponiert zu werden. Hier bleiben wir dann eher bei einer einfacheren Ausstattung, die später mal ersetzt werden kann.

In der dritten Schwangerschaft besitzt und weiß man schon recht viel. Dennoch finde ich es schön und wichtig sich auch hier aktiv mit der Veränderung auseinander zu setzten und sich immer wieder mit der Ankunft des Babys zu beschäftigen. Denn auch, wenn viele zu denken scheinen: „Die kennen sich ja schon. Die haben ja schon zwei Kinder.“ Ist jede Schwangerschaft immer wieder einzigartig und aufregend.